Senior Representative Public Affairs

Die Deutsch-Polnische Industrie- und Handelskammer (AHK Polen) ist die offizielle Vertretung der deutschen Wirtschaft in der Republik Polen. Sie fördert seit fast 30 Jahren die bilateralen Handels- und Wirtschaftsbeziehungen und nimmt die Interessen der polnischen und deutschen Wirtschaft im jeweils anderen Land wahr.  Als neutrale und weltanschaulich objektive Organisation erfüllt sie ihren Zweck insbesondere durch die Wahrnehmung wirtschaftlicher Interessen der Mitglieder bei deutschen und polnischen Regierungsstellen und Institutionen, die Anbahnung und Weiterentwicklung von Geschäftsbeziehungen sowie die Weitergabe wichtiger Informationen. Der AHK Polen gehören aktuell mehr als 1.100 Mitgliedsunternehmen aus beiden Ländern an, was sie zur größten bilateralen Kammer in Polen macht.

Für den nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine/n

Senior Representative Public Affairs (m/w/d)

mit Sitz in Warschau auf Vollzeitbasis. 

Tätigkeitsprofil:

Gemeinsam mit Ihrer auf New Economy und neue Geschäftsmodelle spezialisierten Kollegin, formulieren Sie in direkter Abstimmung mit der Geschäftsführung und dem Vorstand der Kammer die wirtschaftspolitischen Themen, denen sich die AHK Polen widmet. Dabei haben sie stets die Interessen der Gesamtwirtschaft im Blick. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf Themen der polnischen Wirtschafts- und Energiepolitik, Nachhaltigkeit und Industriepolitik. Sie stellen Kontakte zu öffentlichen Stellen her, organisieren und moderieren Arbeitsgruppen und Fachkommissionen und beraten die Geschäftsführung bei Stellungnahmen und Aktivitäten. Zu ihren Aufgaben gehört auch die inhaltliche Unterstützung Deutscher Pavillons und Panels auf führenden Kongressen und Konferenzen. Damit bringen Sie sich auch unmittelbar in die Mitgliederarbeit und Mitgliederakquise der AHK ein.

Anforderungen:

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium und haben bereits mehrjährige Erfahrungen in einem einschlägigen Arbeitsumfeld – idealerweise in der Verwaltung, bei einer Agentur oder in einer Wirtschaftsorganisation – gesammelt. Sie verfügen über ein vertieftes Verständnis wirtschaftspolitischer Zusammenhänge. Sie sind selbstständig, hoch motiviert und effizient in organisatorischen Fragen und der Projektumsetzung, dabei team- und lösungsorientiert sowie offen für den Blick über den eigenen Tellerrand. Es fällt Ihnen leicht, Kontakte zu Menschen aufzubauen und Sachverhalte verständlich und überzeugend aufzubereiten. Deutschkenntnisse sowie möglichst fundiertes Wissen zur deutschen Wirtschaft sind von Vorteil.

Wir bieten Ihnen:

  • eine moderne Arbeitsumgebung in einem motivierten, internationalen Team
  • ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Gestaltungsmöglichkeiten
  • direkte Anbindung an Geschäftsführung und Vorstand
  • ein Gehalt mit breiten Lohnnebenleistungen, darunter Krankenversicherung und Prämien

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse haben uns aktiv zu unterstützen, dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf auf Deutsch und Referenznummer EBE/OA/012024) mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung bis zum 06.02.2024. Senden Sie Ihre Bewerbung an aplikacja(at)ahk.pl

Fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte folgende Klausel bei:

Informationspflicht - Einstellungsverfahren

Ich willige ein, dass die Deutsch-Polnische Industrie- und Handelskammer meine personenbezogenen Daten, die in meiner Bewerbung enthalten sind und über den Umfang personenbezogener Daten hinausgehen, die der Arbeitgeber von mir anhand der geltenden Vorschriften des Arbeitsgesetzbuches und sonstiger einschlägiger Gesetze fordern kann, zu den Zwecken künftiger Einstellungsverfahren verarbeitet.

1. Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Deutsch-Polnische Industrie- und Handelskammer mit Sitz in Warszawa (00-844), ul. Grzybowska 87, verantwortlich („der Verantwortliche”).

2. In den Angelegenheiten bezüglich Verarbeitung personenbezogener Daten nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Verantwortlichen per E-Mail: rodo@ahk.pl auf.

3. Ihre personenbezogenen Daten werden zu den Zwecken des Einstellungsverfahrenslt. den geltenden Rechtsvorschriften, darunter insbesondere der Vorschriften des Arbeitsgesetzbuches (Art. 6 Abs. 1 Lit. c DSGVO) und anhand der Einwilligung, die Sie im Bereich der freiwillig im Zusammenhang mit der Teilnahme am Einstellungsverfahren angegebenen personenbezogenen Daten erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 Lit. a DSGVO) verarbeitet.

4. Sofern die Einwilligung freiwillig erteilt wurde, können die personenbezogenen Daten auch für künftige Einstellungsverfahren verarbeitet werden.

5. Als Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können Unternehmen gelten, die die IT-Infrastruktur des Verantwortlichen liefern und betreiben, Unternehmen, die Einstellungs- und Buchhaltungsdienstleistungen erbringen, sowie die mit dem Verantwortlichen organisatorisch verbundenen Einheiten, darunter insbesondere Deutscher Industrie- und Handelskammertag.

6. Ihre personenbezogenen Daten werden für die Dauer des Einstellungsverfahrens verarbeitet und danach gelöscht. Im Bereich, in welchem Sie den künftigen Einstellungsverfahren zugestimmt haben – bis zum Widerruf der Einwilligung.

7. Ihnen steht das Recht auf: Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten, auf Berichtigung, auf Löschung, auf Einschränkung der Verarbeitung sowie auf Datenübertragbarkeit und das Widerspruchsrecht zu.

8. Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf aufgrund der Einwilligung verarbeiteten Daten.

9. Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde einzulegen.

10. Die Angabe personenbezogener Daten erfolgt freiwillig, ist aber für die Durchführung des Einstellungsverfahrens notwendig.