Miele legt Grundstein für neues Werk in Polen

Das deutsche Unternehmen Miele, Hersteller von Premium-Haushaltsgeräten hat Anfang Juli den Grundstein für das neue Waschmaschinenwerk in Ksawerów in der Sonderwirtschaftszone Łódź gelegt. Im ersten Schritt wird das Unternehmen laut eigenen Angaben 50 Millionen Euro investieren. Mit 400 Beschäftigten soll das neue Werk Ende 2019 den Betrieb aufnehmen und in der ersten Ausbaustufe 250.000 Frontlader-Waschmaschinen für den Haushalt fertigen. Die Maschinen sind primär für den polnischen und europäischen Markt bestimmt. Laut Mitteilung des Unternehmens sollen durch das neue Produktionswerk die Voraussetzungen für das weitere Wachstum des Unternehmens geschaffen werden. Stefan Breit, Geschäftsführer Technik der Miele Gruppe, nannte neben der guten infrastrukturellen Anbindung auch die Qualifikationen und Erfahrungen der Arbeitnehmer in der Region sowie das reiche Netzwerk an potenziellen Lieferanten und universitären Kooperationspartnern als Pluspunkte für den Standort Ksawerów. Das neue Werk wird der 13. Produktionsstandort Mieles insgesamt und der fünfte außerhalb Deutschlands sein.

Quelle: Miele

Zurück