Apr 04

Warschau, Kommunikation zwischen der polnischen und der deutschen Finanz- und Controllingabteilung

Veranstaltungsort

Warschau, AHK
Deutsch-Polnische Industrie- und Handelskammer (AHK Polen)
ul. Miodowa 14
00-246 Warschau
Polen

+48 22 53 10 500
info(at)ahk.pl

Details
Veranstaltungsbeginn
04.04.2019 | 10:00
Veranstaltungsende
04.04.2019 | 17:00
Veranstaltungs-Sprache(n)
polnisch
Anmeldung

Anmeldung auf der polnischen Website möglich.

Dieses Seminar richtet sich an polnische Spezialisten aus Unternehmen mit Tochtergesellschaften oder Niederlassungen in einem anderen Land, die finanzielle Daten aus dem Investitionsland erhalten und generiert für Reportings im Her-kunftsland (z. B. um einen Konzernabschluss zu erstellen). Reporting verlangt eine intensive Kommunikation zwischen den Buchhaltungen, sowie dem Controlling beider Länder, in diesem Fall – zwischen Polen und Deutschland. Bei der Kommunikation gibt es Probleme, wobei zwei Quellen identifiziert werden können: erstens die Missverständnis-se, die sich aus der Sprache ergeben, auch dann, wenn polnische Mitarbeiter sehr gute Deutschkenntnisse besitzen, weil das Wissen über einschlägige Konzepte im Rechnungswesen und im Bereich der Steuern fehlt.

Die zweite Quelle sind Unterschiede in der Bedeutung der Fachbegriffe (zum Beispiel, wird die Einteilung der Leasing-Verträge in finanzielles und operatives Leasing unterschiedlich vom deutschen und polnischen Gesetzgeber im Steuerrecht bewertet. Änderungen im Steuerrecht wirken sich in den Regeln auf die Bilanzierung aus). Dies kann dazu führen, dass eine Buchung in einem bestimmten Fall zu einer Bilanzposition führen und damit in die Bücher gelangen, die in einem Land aus steuerrechtlicher Perspektive vollkommen richtig ist, in einem anderen Land aber falsch interpretiert wird und gegen dortige Regeln verstößt, falls diese Buchung sorglos und unkritisch übernom-men wird.

Mehr Informationen finden Sie im polnischen Teil der Website. 

Zurück zur Liste