Buchhaltung

Die Deutsch-Polnische Industrie- und Handelskammer unterstützt Sie bei der Abwicklung Ihrer Buchhaltung.

© iStock/daizuoxin

Die Dienstleistung richtet sich an deutsche Firmen, die keinen Firmensitz in Polen haben, aber beabsichtigen, hier einen Arbeitnehmer zu beschäftigen.

Im Rahmen der Dienstleistungen bieten wir folgendes an:

Lohnbuchhaltung

  • Anmeldung des Arbeitnehmers beim Sozialversicherungsträger (ZUS) und Abmeldung nach der Beendigung des Arbeitsverhältnisses
  • monatliche Erstellung von Lohnlisten unter Berücksichtigung von Abzügen und Zuschlägen
  • Berechnung und Überweisung der Sozialabgaben an die Sozialversicherungsanstalt (ZUS), als auch Berechnung der Vorauszahlungen für die Einkommenssteuer an das Finanzamt
  • Zusendung der Abrechnungserklärungen bezüglich der gezahlten Sozialabgaben unter Verwendung des DRA-Formulars des Sozialversicherungsträgers an den Arbeitnehmer.

Zusätzlich bieten wir Ihnen an:

  • Reisekostenabrechnung nach polnischen Vorschriften
  • Überweisungen von Arbeitsentgelt in Zloty auf das Konto des Arbeitnehmers. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Dienstleistung Lohnabrechnung in Anspruch nehmen.

Finanzbuchhaltung

Unser Buchhaltungsservice für Gesellschaften und Zweigniederlassungen umfasst:

  • unmittelbaren Kontakt mit unseren Kunden und Beratung in laufenden Angelegenheiten der Buchführung; Erfassung der uns monatlich übermittelten Firmendaten in den Handelsbüchern
  • Führung eines Mehrwertsteuerverzeichnisses und Erstellung von Steuererklärungen bezogen auf die Steuer für Waren und Dienstleistungen (VAT-7); zusätzlich Erstellung von VAT-UE-Erklärungen
  • Abrechnung der Einnahmen des Unternehmens als auch der zu leistenden Vorauszahlung für die Körperschaftssteuer (CIT); Durchführung der Lohnabrechnung für die beschäftigten Mitarbeiter
  • Anrechnung der Sozialabgaben sowie Vorauszahlungen für die Einkommenssteuer
  • monatlicher Bericht in deutscher Sprache an die Gesellschafter bzw. an das Mutterunternehmen
  • Erstellung von Steuererklärungen entsprechend der Vorgaben der Polnischen Nationalbank (NBP)
  • Erstellung eines Jahresabschlusses am Ende des Geschäftsjahres
  • Durchführung von Banküberweisungen unter Verwendung von Online-Banking (auf Wunsch)