Deutsche Unternehmen investieren in Lublin

Das Interesse ausländischer Investoren, darunter auch deutscher, wächst in Lublin. Ausländische Unternehmen investieren in vorrangige Sektoren für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt, darunter in den Bereichen IT, Biotechnologie, Maschinenbau und Automobilindustrie. Als Beispiel für Neuinvestitionen deutscher Unternehmen mit Sitz in Lublin können Data Modul- und Turck-Projekte genannt werden. Data Modul ist einer der weltweit führenden Hersteller von Touchscreens, eingebauten PCs und Flachbildschirmen. Die moderne LCD-Bildschirm Produktionsanlage von Data Modul mit einem Logistikzentrum mit einer Fläche von 16.000. m2 wurde im Frühjahr diesen Jahres eröffnet und befindet sich im Industriepark Panattoni Europe in Lublin. Beschäftigung finden hier ca. 250 Menschen. Bei der Investition von Turck, die im Bereich der industriellen Automatisierung (Herstellung von Sensoren, Feldbussystemen, Konnektivität, HMI-Schnittstellen und RFID-Systemen) tätig ist, werden 220 Mitarbeiter beschäftigt. Die Anlage soll im laufenden Jahr in Betrieb gehen. Ausschlaggebend für die Wahl des Investitionsstandorts sind vor allem die Verfügbarkeit und Qualifikation der Mitarbeiter, die das Schlüsselpotenzial der Stadt darstellen. Lublin als größte Stadt und akademische Mitte in Ostpolen ist eine Stadt der jungen Leute. Über 61% der Einwohner sind im erwerbsfähigen Alter, und der Anteil der Personen mit höherer Bildung liegt bei 27%. Die Investitionsattraktivität von Lublin resultiert auch aus Maßnahmen der Stadtverwaltung zur Förderung der Zusammenarbeit der Unternehmen aus Lublin und zur Entwicklung der Arbeitsmarktressourcen.

Quelle: outsourcingportal.eu, 19/06/2019; kurierlubelski.pl 12/04/2019

Zurück