Straßenbau in Polen erhält neuen Auftrieb

Warschau (GTAI) - Rund 450 Kilometer Autobahnen und Schnellstraßen sollen 2018 in Polen zur Nutzung übergeben werden.

Das wären knapp 100 Kilometer mehr als 2017. Lücken gilt es an der Anbindung des zentralen Autobahnkreuzes in Richtung Süden zu schließen. Das Straßenbauprogramm sieht von 2014 bis 2023 Ausgaben von 33 Milliarden Euro vor. Angesichts steigender Kosten für Materialien und Löhne könnten diese jedoch für die geplanten Maßnahmen nicht ausreichen. (Kontaktanschrift)

(B.R.)

Den vollständigen Bericht finden Sie bei der Germany Trade & Invest.

Zurück