Neubesetzung des polnischen Kabinetts

 

Am Dienstag den 9. Januar hat Präsident Andrzej Duda auf Antrag des Premierministers Mateusz Morawiecki folgende Minister entlassen: Verteidigung, Außenpolitik, Inneres und Verwaltung, Umwelt, Gesundheit sowie Digitalisierung. Premierminister Mateusz Morawiecki, der bis heute ebenfalls Finanzminister und Minister für wirtschaftliche Entwicklung war, hat das Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung auf zwei neue Ministerien aufgeteilt: Investitionen und Entwicklung (Jerzy Kwiecinski) sowie Unternehmertum und Technologie (Jadwiga Emilewicz). Teresa Czerwińska übernimmt das Finanzministerium. Die neue Regierung wird kein eigenes Ministerium für Digitalisierung haben.

Die derzeitige Zusammensetzung der Regierung:

• Mateusz Morawiecki, Premierminister
• Beata Szydło, stellvertretende Ministerpräsidentin für soziale Angelegenheiten
• Piotr Gliński, stellvertretender Ministerpräsident und Kulturminister
• Jarosław Gowin, stellvertretender Ministerpräsident und Wissenschaftsminister
• Andrzej Adamczyk, Minister für Infrastruktur
• Witold Bańka, Minister für Sport
• Mariusz Błaszczak, Verteidigungsminister
• Joachim Brudzinski, Minister für Inneres und Verwaltung
• Jacek Czaputowicz, Außenminister
• Teresa Czerwińska, Finanzministerin
• Jadwiga Emilewicz, Minister für Unternehmen und Technologie
• Marek Gróbarczyk Minister der See- und Binnenschifffahrt
• Krzysztof Jurgiel, Landwirtschaftsminister
• Henryk Kowalczyk, Umweltminister
• Jerzy Kwieciński, Minister für Investitionen und Entwicklung
• Elizabeth Rafalska, Minister für Familie, Arbeit und Sozialpolitik
• Łukasz Szumowski, Gesundheitsminister
• Krzysztof Tchórzewski, Energieminister
• Anna Zalewska, Ministerin für nationale Bildung
• Zbigniew Ziobro, Justizminister
• Mariusz Kaminski, Ministerkoordinator für Sonderdienste
• Beata Kempa, Ministerin für humanitäre Hilfe

Zurück