Energie- und Gasausschuss

Ziel des Ausschusses ist es, alle Handlungen auf die Schaffung eines freien, nationalen Gasmarktes in Polen, welcher auf der vollständigen Umsetzung der Richtlinien und anderen Bestimmung der Europäischen Union basiert, auszurichten

© iStock-525968746

Am 14.10.2013 wurde der Energie- und Gasausschuss der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer ins Leben gerufen. Ziel des Ausschusses ist es, alle Handlungen auf die Schaffung eines freien, nationalen Gasmarktes in Polen, welcher auf der vollständigen Umsetzung der Richtlinien und anderen Bestimmung der Europäischen Union basiert, auszurichten. Der Ausschuss will sich aktiv an der Regierungsarbeit über die geplanten Gesetzesänderungen durch Kommentare und Meinungen beteiligen und durch die Analyse der rechtlichen Entwicklungen, die von der Regierung vorbereitet werden, und auch durch die Veröffentlichung eigener Vorschläge zur Verbesserung der Funktionsweise des Erdgasmarktes in Polen beitragen.

Die Gründungsmitglieder des Ausschusses sind folgende Unternehmen:

  • Anco sp. z o.o.
  • E.ON edis energia Sp. z o.o.
  • EWE Polska Sp. z o.o. 
  • Fortum Markets Polska S.A. 
  • HANDEN Polska Sp. z o.o. 
  • innogy Polska S.A.

Ausschussvorsitzender:
Wojciech Graczyk
Director
Legal Affairs & Regulatory Management
Head of IT Poland (interim)
Compliance Officer innogy Polska S.A.