Konjunkturumfrage, Ausgabe 2017

21.04.17

Polen – Qualifizierte Arbeitskräfte aber politische Unsicherheit

Polen zieht ausländische Investoren dank hoch qualifizierter Mitarbeiter, gutem Zugang zu Zulieferern und seiner Mitgliedschaft in der Europäischen Union an.  Am schlechtesten bewerten ausländische Unternehmen die politisch-gesellschaftliche Stabilität des Landes und die Vorhersehbarkeit der Wirtschaftspolitik. Das ergibt sich aus der 12. Ausgabe der Konjunkturumfrage der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer, die in Zusammenarbeit mit dreizehn in Polen tätigen bilateralen Kammern, die der International Group of Chambers of Commerce angehören, durchgeführt worden ist. An der Umfrage haben 369 ausländische Unternehmen, die in Polen aktiv sind, teilgenommen.

Pressemitteilung
Beilage