Region Süd-West

Die Süd-Westliche Region umfasst die Woiwodschaften Niederschlesien und Oppeln.

Niederschlesien

Niederschlesien

Niederschlesien ist siebtgrößte Woiwodschaft in Polen und gehört zu der meist industrialisierten Region landesweit. Im Hinblick auf den Anteil an dem BIP-Volumen der ganzen Volkswirtschaft belegt diese Woiwodschaft den 4. Platz in Polen (8,1%). Fast 60% von BIP werden durch den Dienstleistungssektor, 32% durch die Industrie und nur 2,2% durch die Landwirtschaft erarbeitet.
Meist industrialisiert sind in Niederschlesien die Gebiete um Breslau und Lubin.

Woiwodschaft Oppeln

Woiwodschaft Oppeln

Diese landesweit kleinste Woiwodschaft  nimmt 9,4 Tausend km2 ein, was 3% der Gesamtfläche Polens ausmacht. Die Hauptstadt dieser Woiwodschaft ist Oppeln. Der Oppelner Raum belegt den siebten Platz unter den sechszehn Woiwodschaften in Bezug auf den Anteil der Industrie an der Bruttomehrwert-Struktur. Ein typisches Merkmal der Industrie ist die differenzierte Branchenstruktur. Die hiesige Industrie liefert 2,3% des Gesamtwertes der Industrieproduktion und erzeugt 2,2% BIP.

Zu den größten Branchen im Oppelner Raum gehören die Kraftstoffbranche und Energetik, Zement- und Kalkindustrie, Lebensmittelbranche, Mineralindustrie, chemische Branche, Automobil- und Möbelindustrie. Auf die Oppelner Woiwodschaft entfallen 20% der inländischen Zementproduktion und über ein Drittel der Koks- und Halbkoksproduktion.